Archiv der Kategorie: Prüfungen

Corona – ein Virus lähmt die Welt

Liebe Deutsch-Kurzhaar-Freundinnen und -Freunde,

die 44. Dr. Kleemann-Zuchtausleseprüfung findet im Oktober 2020 nicht statt.

Ein Ende der Corona Pandemie ist nicht in Sicht. Wir stehen offensichtlich erst am Anfang der Epidemie, die Kontaktbeschränkungen dauern vermutlich noch Monate. 

Die derzeitige Ausbreitung des Corona Virus mit all den damit verbundenen Problemen hat schwerwiegende Auswirkungen und Folgen für jeden von uns. Die verhängten Restriktionen tangieren unseren Alltag, unsere Arbeitswelt und unser komplettes soziales Umfeld.

Im Oktober 2020 sollte unsere Dr. Kleemann-Zuchtausleseprüfung durchgeführt werden. Der DK-Verband hatte den Klub Weser-Ems gebeten, diese auszurichten. Das Organisationsteam unter Führung von Willi Werner Immken hat viel Herzblut und Energie in die Vorbereitung investiert. 

Nach vielen Extrasendungen zum Thema Corona wurde klar, dass nicht wie Anfangs vermutet, der Lockdown am 20. April beendet wird, sondern dass wir noch lange mit erheblichen Einschränkungen unserer Bewegungsfreiheit leben müssen.

Veranstaltungen dieser Größe sind bis Ende August nicht möglich, vermutlich auch noch nicht im Oktober. Das Oktoberfest in München mit 1,3 Milliarden Umsatz wurde abgesagt.

Konfrontiert mit der Planung in eine ungewisse Zukunft, sah sich der DK-Verband in der Verantwortung, in Übereinstimmung mit dem ausrichtenden Klub Weser-Ems die Dr. Kleemann-Zuchtausleseprüfung vom 08.10. – 11.10.2020 in Gehlenberg schweren Herzens abzusagen. Wir sind uns bewusst, dass diese Entscheidung bei allen Deutsch-Kurzhaar Freunden Enttäuschung hervorrufen wird. Andererseits war auch die gesundheitliche Gefährdungslage für uns alle zu berücksichtigen. 
Bitte haben Sie Verständnis für diese schwere Entscheidung!

Das Präsidium des DK-Verbandes hat Beschlüsse gefasst bezüglich des Ausfalls der Derbys und Zuchtschauen, der Handhabung der Einzelbewertungen und Wurfabnahmen. Für die Prüfungen im Herbst liegen bereits Masterpläne vor. Hier ist das Stichwort „Pläne“. Wir wissen heute nicht, was bis dahin möglich sein wird.

Bleibt alle gesund!

Ihr/Euer

Michael Hammerer, Präsident DK-Verband
im Namen des gesamten Präsidiums

Wenn der Wind bläst …..

findet die Prüfung trotzdem statt. So war’s auch heute bei unserem 1. Derby 2020 in Bakum. Strammer Wind sorgte für unangenehme, gefühlte Kälte und machte es den jungen Hunden nicht einfach.

Gemeldet hatten sich 12 Paare, davon waren 10 Hundeführer/innen angetreten. Für einige war es die erste Prüfung dieser Art.

Die anfängliche Nervosität legte sich bald am heimischen Kamin mit wohliger Wärme in der Brennerei Meistermann. Ein schönes Ambiente, das viele von uns schon über Jahrzehnte kennen und genießen dürfen. Für die Gastfreundschaft und die „Gute Küche“ möchten wir uns auch an dieser Stelle einmal ganz herzlich bedanken. Unser Dank gilt aber auch dem Revier Bakum mit seinen vielen Helfern, die uns immer wieder mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Unsere besonderen Gedanken galten an diesem Tag aber unserem verstorbenen Bernd Hönemann. Ihm haben wir viel zu verdanken, auch, dass Bakum einen festen Platz im Prüfungskalender der Kurzhaarfreunde Artland-Emsland e. V. hat. Bakum ist schon etwas Besonderes. Jeder, der hier einmal geführt hat, wird das bestätigen.

Die Besonderheit zeigt sich spätestens im Revier. Hier ist die Welt noch in Ordnung, wenn man den Wildbesatz von Fasanen, Hasen und Rehwild sieht. Sehr zur Freude der Prüflinge und der Verbands-Richter, die so einen Prüfungstag auch bei schlechtestem Wetter bestens überstehen. In den noch vorhandenen Brachen konnten die jungen Deutsch-Kurzhaar-Hunde ihre Anlagen zeigen und zum Teil mit hervorragenden Leistungen überraschen. Dafür lohnt sich auch der weiteste Weg – ein gut besetztes Revier ist schon die halbe Prüfung.

Nach den notwendigen Regularien konnte der Prüfungsleiter Helmut Dierker beide Gruppen mit je 5 Hunden in die Reviere entlassen. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen:

 

Gruppe I.

1. Gela von der Spreeaue 0913/19 H braun gew: 17.05.2019

aus: Chica von der Spreeaue 0203/16

nach: KS Bruno vom Sauwerder 0094/13

Z.: G. Klammer, 03096 Dissentzetz

E. u. F.: Marion Bertling, Dieselstr. 20, 48499 Salzbergen

Preis: I. mit 4h Vorstehen, 4h Nasengebrauch

_______________________________________________________________________

2. Greta vom Hermanns Hof 0177/19 H schwschl. gew: 22.12.2018

aus: Ella vom Hermanns Hof 0836/15

nach: KS Marko Neuarenberg 0102/16

Z.: H.-J. Niemann, Cloppenburg

E. u. F.: Christian Hanenberg, Osterstr. 46, 49191 Belm

Preis: I.

_______________________________________________________________________

3. Brikka von der Nordhoop 0354/19 H brschl. gew: 22.02.2019

aus: KS Athene von der Nordhoop 0785/14

nach: KS Bruno vom Sauwerder 0094/13

Z.: Dr. K. Schreiber, Hemmoor

E. u. F.: Henning Breimann, Sandmoorweg 69, 22559 Hamburg

Preis: I. mit 4h Vorstehen, 4h Nasengebrauch

_______________________________________________________________________

4. Bero von der Nordhoop 0350/19 R braun gew: 22.02.2019

aus: KS Athene von der Nordhoop 0785/14

nach: KS Bruno vom Sauwerder 0094/13

Z.: Dr. K. Schreiber, Hemmoor

E. u. F.: Susanne Ruppel, Buxtehuder Str. 70, 21635 York

Preis: I. mit 4 h Vorstehen

_______________________________________________________________________

5. Brisko vom Näpfchenstein 0427/19 R schwschl. gew: 04.03.2019

aus: Esa von der Tannenburg 0907/15

nach: Falk vom Westenholzer Bruch 0914/11

Z., E. u. F.: Martin Heiduk, Restrup 27, 49626 Bippen-Restrup

Preis: I

In dieser Gruppe gab es hervorragende Leistungen von drei Hunden:

Gela von der Spreeaue 4h Nasengebrauch, 4h Vorstehen

Brikka von der Nordhoop 4h Nasengebrauch, 4h Vorstehen

Bero von der Nordhoop 4h Vorstehen

Die Besonderheit ist – alle Hunde haben einen Vater –

KS Bruno v. Sauwerder

Gruppe II

_____________________________________________________________________

1. Quax vom Kalkrieser Berg 0650/19 R brschl. gew: 06.04.2019

aus: Alma vom Osterbeck 0971/15

nach: Vivant vom Hinschen-Hof 0018/16

Z.: L. Groß-Klußmann, 49565 Bramsche

E. u. F.: Stephan Beul, Heitel 25, 48480 Lünne

Preis: I.

_______________________________________________________

2. Querschläger vom Kalkrieser Berg 0651/19 R schwschl. gew: 06.04.2019

aus: Alma vom Osterbeck 0971/15

nach: Vivant vom Hinschen-Hof 0018/16

Z.: L. Groß-Klußmann, 49565 Bramsche

E. u. F.: Matthias Gohmann, Lünort 20, 49586 Neuenkirchen

Preis: I. mit * Andreas Stern

_______________________________________________________________________

3. Quedo vom Kalkrieser Berg 0656/19 H schwschl. gew: 06.04.2019

aus: Alma vom Osterbeck 0971/15

nach: Vivant vom Hinschen-Hof 0018/16

Z.: L. Groß-Klußmann, 49565 Bramsche

E. u. F.: Tim Greskamp, Dechant-Starp-Str. 31, 49586 Neuenkirchen

Preis: I.

4. Quitte vom Kalkrieser Berg 0658/19 H brschl. gew: 06.04.2019

aus: Alma vom Osterbeck 0971/15

nach: Vivant vom Hinschen-Hof 0018/16

Z.: L. Groß-Klußmann, 49565 Bramsche

E. u. F.: Simone von Dreele, Ebbighausener Str. 14, 49565 Bramsche

Preis: I

.

5. Quickstep vom Kalkrieser Berg 0653/19 R schwschl. gew: 06.04.2019

aus: Alma vom Osterbeck 0971/15

nach: Vivant vom Hinschen-Hof 0018/16

Z.: L. Groß-Klußmann, 49565 Bramsche

E. u. F.: Jan-Philipp Kluss, Gesmolder Str. 3, 49143 Bissendorf

Preis: ohne

Das Besondere in dieser Gruppe waren 4 (vier) Erstlings-Führer, also junge Hundeführer mit ihrem ersten Hund. Herzlichen Glückwunsch dazu – einer hatte die Möglichkeit mit seinem „Querschläger vom Kalkrieser Berg“ den * (Andreas Stern) zu erlangen. Er beschreibt eine sehr-gute Leistung auf der Hasenspur.

Ein gemeinsames Essen mit anschließender Preisverteilung beendete diesen Tag mit außergewöhnlichen Prüfungs-Ergebnissen. Dazu nochmals „Herzlichen Glückwunsch“ und Ho-Rüd-Ho.

F.S.

Vorbereitung der jungen Hunde auf die erste Anlagen-Prüfung „Derby“.
Wichtig ist hierbei die Anlage zu wecken, sie zu fördern und ebenso zu festigen.

Dank an Helmut Dierker, der hier eine große Stütze ist.

FS